INSTALLIEREN SIE PNEUMATISCHE ZYLINDER IN IHREN ANLAGEN?

Finden Sie mit den 10 Fragen, die sich nur Konstrukteure stellen, heraus, wie Sie die Produktivität steigern und die Kosten senken können.

Beginnen wir mit einem einfachen Konzept:

  • Der Bäcker verwandelt das Mehl dank der Hefe in Kekse
  • Der Schneider verwandelt den Stoff dank der Nadel in Kleidung
  • Der Maler verwandelt Farben dank des Pinsels in ein Gemälde

Mit dem gleichen Prinzip …

Der Konstrukteur wandelt die Druckenergie im pneumatischen System dank des pneumatischen Zylinders in kinetische Energie um.

Jetzt, da wir wissen, wem wir danken sollen, haben wir eine verpflichtende Erkenntnis: auch der Pneumatikzylinder leidet unter schrecklichen Ungerechtigkeiten.

Es wäre schön, Zylinder nach Belieben zu installieren, aber leider ist das Leben ungerecht, selbst wenn wir über Zylinder sprechen. Hier sind die Dinge, die wir vermeiden sollten, wie die Pest:

Ein Zylinder kann sich während des Betriebs erheblich erwärmen, und es wird empfohlen, es zu vermeiden, dass externe Wärmequellen die Betriebstemperatur des Zylinders erhöhen, um ein Überschreiten der zulässigen Schwellenwerte zu unterbinden.

Starke Spannungen können zur Entstehung und Anhäufung von elektrischen Ladungen verschiedener Art führen, die freigesetzt werden können und Funken oder andere Schäden an Dingen und Personen verursachen.

Schließen Sie das Gerät immer an das allgemeine Erdungssystem an und stellen Sie sicher, dass alle Metallteile elektrisch miteinander verbunden sind. Stellen Sie bei Bedarf die Herstellung von kurzgeschlossenen Metallbrücken sicher.

Stellen Sie insbesondere sicher, dass die Stange und der Zylinderkörper in jedem Fall unabhängig voneinander mit der Erdung verbunden sind oder durch externe Geräte kurzgeschlossen werden.

Tipps: Beachten Sie in jedem Fall die geltenden Normen für den Bau und die Wartung von Erdungssystemen.

Kommen wir nun zu unseren Fragen, sobald diese Bedingungen erfüllt sind, sind bereit, unseren Zylinder zu montieren. ABER….

1. Haben wir überprüft, ob das Druckluftversorgungsnetz die allgemeinen Anforderungen der zulässigen Betriebsbedingungen erfüllt?

Der verfügbare Druck muss für den beabsichtigten Gebrauch ausreichend sein, es ist jedoch auch wichtig, die Qualität der Druckluft zu überprüfen und gegebenenfalls Filter und Luftentfeuchter hinzuzufügen.

2. Verwenden wir geeignetes Befestigungsmaterial?

Wir müssen sorgfältig prüfen, welches Zubehör für unsere Anwendung am besten geeignet ist. Das Zubehör muss den Zylinder so befestigen, dass er nicht nur die vom Zylinder selbst erzeugten, sondern auch die externen Spannungen wie die von der Maschine oder dem System ausgehenden Vibrationen trägt.

3. Ist der Installationsbereich zugänglich?

Wir erinnern Sie daran, dass der Zylinder ein Verschleißgegenstand ist, und müssen daher die Möglichkeit regelmäßiger Inspektionen, Wartung und möglicherweise eines Austauschs vorsehen.

4. Ist die Aktionsbereich während des Betriebs unzugänglich?

Wir müssen immer bedenken, dass der Zylinder Bewegungen erzeugt, die durch dezente Kräfte und hohe Geschwindigkeiten gekennzeichnet sind, was gefährlich sein kann. Wir versuchen daher, Schutzmaßnahmen oder Systeme bereitzustellen, die den gewollten oder versehentlichen Zugang von Dingen oder Personen zum Betriebsbereich des Zylinders während seines Betriebs verhindern.

5. Bemühe ich mich, um die radialen Belastungen der Stange zu minimieren?

Ein Pneumatikzylinder ist kein Strukturelement, er ist ein Motor und funktioniert besser und länger, wenn er keinen radialen Belastungen ausgesetzt ist, die unvermeidlich Reibungen und Spannungen erzeugen, die der Bewegung des Zylinders selbst entgegenwirken und einen größeren Verschleiß der beweglichen Elemente verursachen. Das Vermeiden externer radialer Lasten oder die Verwendung von Führungen oder Läufern, falls erforderlich, erspart viele Kopfschmerzen. Wir müssen jedoch auch berücksichtigen, dass radiale Lasten auch intern erzeugt werden, beispielsweise bei Fehlausrichtungen oder nichtlinearen Bewegungen. Durch eine sorgfältige Analyse des Mechanismus, der Einschränkungen und internen Spannungen können Sie die optimale Konfiguration der Befestigungen für unsere Anwendung auswählen. Durch die Verwendung von gelenkigen oder selbst-ausrichtenden Elementen können Sie Fehlausrichtungen aufgrund von Toleranzen und Ungenauigkeiten ausgleichen.

6. Gibt es am Ende des Weges heftige Stöße?

Der Zylinder sollte niemals gewaltsam den Anschlag erreichen. In diesen Fällen ist es sinnvoll, externe Anschläge oder Bremsen vorzusehen, die verhindern, dass der Zylinder den Anschlag erreicht. Ist dies nicht möglich, empfiehlt es sich, Zylinder mit einstellbarem pneumatischen Dämpfer zu verwenden. In diesem Fall müssen wir jedoch die entsprechende Einstellschraube während der Installation mit einem Handschlüssel einstellen. Wir erinnern Sie daran, dass ein übermäßiges Schließen des Dämpfers zu Vibrationen oder Rückprallen des Kolbens führen kann. In diesem Fall müssen wir die Einstellschraube erneut öffnen, bis eine gleichmäßige, nicht ruckartige Verzögerung erreicht ist.

7. Bin ich im Umgang mit dem Kolben vorsichtig?

Die Oberfläche des Kolbens eines Zylinders ist empfindlich. Wenn wir einen Zylinder bearbeiten, versuchen wir so viel wie möglich mit eingefahrenem Kolben zu arbeiten. In jedem Fall vermeiden wir die Verwendung von Zangen, Schraubenschlüsseln oder anderen Werkzeugen auf der Dichtfläche. Kratzer oder Unvollkommenheiten können sofortige Undichtigkeiten verursachen, aber auch die Dichtungen nach und nach beschädigen.

8. Darf ich einen Zylinder öffnen?

Absolut nicht. Die Muttern oder die Steuerbolzen des Zylinderkopfs dürfen niemals manipuliert werden. Denken Sie daran, dass dies ein unter Druck stehender Mechanismus ist und dass Manipulationen oder unsachgemäße Eingriffe gefährlich sein können. Das Öffnen und Schließen eines Zylinders ist außerdem eine heikle Angelegenheit, die immer von qualifiziertem Personal ausgeführt werden muss.

9. Kann ich Durchflussregler installieren?

Um die Geschwindigkeit des Zylinders zu begrenzen, können Durchflussregler verwendet werden. Es muss jedoch darauf geachtet werden, den Zylinder nicht übermäßig zu drosseln. Ein Luftdurchsatz, der für die Größe des Zylinders nicht geignet ist, kann zu Bewegungsinstabilität (Hüpfen), aber auch zu erheblichen Leistungsverlusten aufgrund vorübergehender Fehlfunktion der Dichtungen führen. Im Allgemeinen wird jedoch empfohlen, unidirektionale Durchflussregler zu verwenden, die den Ausstoß des Zylinders und nicht die Versorgung verringern.

10. Gibt es noch andere Aspekte zu berücksichtigen?

Ja.

Und die Antwort ist eines der bestgehüteten Industriegeheimnisse der letzten 20 Jahre.

Eines dieser Geheimnisse, die Ihren Produktionsprozess vereinfachen könnten für:

● noch mehr Zeit einzusparen;

● noch mehr zu verdienen;

● Maschinen zu bauen, die lange halten und weniger Wartung benötigen.

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Beratung!

Sie können auch lesen...