AET STELLANTRIEB, AET-STEUERGERÄT

ELEMENTE

  • AET Stellantrieb
  • AET-Steuergerät
  • ECU/ ECU-Kabel (mehrere Längen)
  • Aktuatorkabel (mehrere Längen)

EIGENSCHAFTEN DES AET STELLANTRIEBS

  • Nennspannung: 24 VDC
  • Druck-/Zugkraft: 300 N
  • Maximaler Hub: 50 mm
  • Geschwindigkeit: 14 mm/s
  • Maximalstrom: 1,5 A max
  • Positioniergenauigkeit: +/- 0,5 mm
  • Sensoren: Drehgeber 2 Impulse/Umdrehung + Referenzschalter
  • Integrierte Verdrehsicherung: ja
  • Material Kolbenstange: AISI303
  • Zahnradmaterial: Sinterstahl
  • Gehäusematerial (Befestigungselemente): Zinklegierung
  • Carter-Material: ABS

EIGENSCHAFTEN DES AET-STEUERGERÄTS

  • Maximale Anzahl Stellantriebe: 6
  • Nennspannung: 24 VDC
  • Kommunikationsprotokoll: RS485
  • Serielle Steuerung: ja (bis 127 Knoten)
  • 5 Statuskontroll-LEDs
  • Abmessungen: Verweis auf Zeichnung

AGC STELLANTRIEB, AGC-STEUERGERÄT

ELEMENTE

  • AGC Stellantrieb
  • AGC Steuergerät
  • ECU/ ECU-Kabel (mehrere Längen)
  • Aktuatorkabel (mehrere Längen)

EIGENSCHAFTEN DES AGC STELLANTRIEBS

  • Nennspannung: 24 VDC
  • Druck-/Zugkraft: 300 N
  • Maximaler Hub: 25mm
  • Geschwindigkeit: 14 mm/s
  • Maximalstrom: 1,5 A max
  • Positioniergenauigkeit: +/-0.1mm
  • Eingebettete Sensoren: Optischer Encoder 0,085 Impulse/Runde + Home-Schalter
  • Eingebettet nicht rotierend: ja
  • Material Kolbenstange: AISI303
  • Zahnradmaterial: Sinterstahl
  • Gehäusematerial (Befestigungselemente): Zinklegierung
  • Carter-Material: ABS
  • Abmessungen: Verweis auf Zeichnung

EIGENSCHAFTEN DES AGC-STEUERGERÄTS

  • Maximale Anzahl Stellantriebe: 6
  • Nennspannung: 24 VDC
  • Kommunikationsprotokoll: RS485
  • Serielle Steuerung: ja (bis 127 Knoten)
  • 5 Statuskontroll-LEDs
  • Abmessungen: Verweis auf Zeichnung

FUNKTIONEN UND ANWENDUNGEN

  • Lokale Hubeinstellung für jeden Stellantrieb
  • Broadcast-Hubeinstellung für jeden Stellantrieb
  • Aktivieren/Deaktivieren jedes einzelnen Stellantriebs
  • Positionierungsausführung mit einem Aktuator
  • Ausführung der Broadcast-Positionierung
  • Inkrementelle Positionierung (einstellbare Schritte)
  • Ausführung der sequentiellen Positionierung
  • Synchronisiertes lokales und/oder Broadcast-Management
  • Autoidentifikation von Netzwerkknoten
  • Gateway-Funktionalität

WIE SCHAFFEN ES ABFÜLLBETRIEBE, EINEN WELTWEITEN BEDARF VON 1 MILLION FLASCHEN PRO MINUTE ZU DECKEN?

Mit einem Anstieg von 61% in 16 Jahren ist der Weltverbrauch an Plastikflaschen von 300 Milliarden im Jahr 2004 auf 583,3 Milliarden im Jahr 2020 gestiegen, was die Abfüllindustrie laut Euromonitor, einem internationalen Forschungsinstitut, einem Stresstest aussetzt.

Informationen
Anfordern

Richiedi informazioni DE